Kriminelle Energie

Offenbar ist meine Seite – obwohl ich schon lange nichts geschrieben habe – immer noch für diverse Angreifer mit erhöhter krimineller Energie interessantes Angriffsziel. Ihr habt\’s doch tatsächlich geschafft, bei meinem Provider eine Abuse-Sperre zu bewirken. Aber egal – das Problem ist behoben – ihr habt euren Spaß gehabt – mit frisch geschärften Messern geht\’s weiter. Natürlich nur im übertragenen Sinne … ;-)

Auf jeden Fall ist mit mir wieder zu rechnen.

Übrigens habe ich die Zeit nicht nutzlos verstreichen lassen, sondern einen Beitrag für einen Sammelband über die Maskulisten verfasst. (Und natürlich vieles anderes im \”echten\” Leben getan.) Wenn euch das Thema interessiert, könnte auch dieses Buch für euch einiges an neuen Informationen bieten. Schaut einfach mal hier – eine Leseempfehlung vom Piratenweib (und anderen). Akzeptabler Preis, interssanter Inhalt.

Also ihr Lieben, ich freue mich auf zukünftige kontrastreiche Diskussionen mit euch – gern hier auf meinem Blog.

4 Comments

  1. onyx 4. August 2012 19:49 Antworten

    Offenbar ist meine Seite – obwohl ich schon lange nichts geschrieben habe – immer noch für diverse Angreifer mit erhöhter krimineller Energie interessantes Angriffsziel.

    Wollte auch eigentlich nur hierzu das psychologische Problem hinter diesem Phänomen erörtern. “Viel Feind, viel Ehr’” oder “Angst vor feministischen Stimmen”? Oder beides? Oder was ganz anderes?
    Mer waaaß es net…

    http://onyxgedankensalat.wordpress.com/

    • Piratenweib 4. August 2012 19:54 Antworten

      Vielleicht hats doch mit dem Buch zu tun. Oder den Jungs ist einfach langweilig. ;-)

      • Hans 15. August 2012 13:50 Antworten

        Ja um das Buch ging es.
        Selten so einen Männerhass und so eine Volksverhetzung gesehen.

        Sowas haben wir uns nicht gefallen lassen.

        Dauert nicht lang und das Ding hier ist wieder zu.

        • Piratenweib 15. August 2012 14:03 Antworten

          Ach guck an! Und du bist wohl auch dabei? Danke, dass du persönlich vorbeischaust. Du hast das Buch also bereits ausführlich gelesen? Ach nein, Quatsch. Kann ja nicht sein, sonst würdest du nicht so einen Unfug schreiben.

Hinterlasse eine Antwort

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>